Allgemein, Arianna, Larp, Nähprojekte

Projekt Schnürbrust

by Aurelia-

Wenn Arianna schon schöne Kleider hat, dann braucht sie auch adäquat schöne „Unterwäsche“ und da ich außerdem schon länger versuchen wollte ein Korsett oder, wie in diesem Fall, eine Schnürbrust zu nähen, habe ich mir irgendwann einen Schnitt geschnappt und mich einfach mal an die Arbeit gemacht. Auf den ersten Blick sah das Ganze gar nicht so schwierig aus.

Da das Ziel war am Ende eine recht mädchenhafte Optik zu bekommen, habe ich nach hellen und zarten, pastelligen Farben gesucht, im besten Fall in floralem Muster. Tja und wiedermal habe ich Glück gehabt und in einem meiner Stoffläden diese beiden Stoffe gefunden. Eigentlich hätte ich nur einen gebracht, aber ich dachte mir, vielleicht will ich mir ja irgendwann eine zweite Schnürbrust machen. Wer weiß…

Anschließend hat sich die Frage gestellt, welche Stäbchen ich verwende. Da ich schon einmal mit Kunststoff-Stäbchen gearbeitet hatte, war für mich klar, dass die zumindest nicht in Frage kommen, sie verlieren für meinen Geschmack einfach zu schnell ihre Form. Also fiel die Wahl auf Federstahl. Das schwierige an Federstahl ist allerdings, das zugeschnitten zu bekommen. Nachdem alle Zangen, die ich hatte, versagt haben, bin ich in den Baumarkt und hab mir eine Blechzange und eine Metallfeile geholt. Die Metallfeile deshalb, weil man damit sie scharfen Kanten, die sich durch das Ablängen ergeben, glätten kann und so verhindert, dass die Stäbchen den Stoff verletzen. Mit meinem ganzen Material habe ich mich dann an die Arbeit gemacht. Tatsächlich ist ein Korsett nicht das schwierigste Projekt, wenn man es gewohnt ist genau zu arbeiten. Die Tunnel müssen eben gerade sein und die entsprechende Breite haben, damit die Stäbchen hindurchpassen.

Was ich bei meiner Schnürbrust noch ändern muss, sollte ich sie je unter einem meiner Kleider tragen wollen, sind die Träger, die sind leider, so wie sie im Schnitt angegeben sind, etwas zu breit.

Aurelia

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*