Allgemein, Aurelia, Larp, Nähprojekte

Römische Vestalin – Teil 4 – Rote Gewandung (Remake)

by Aurelia-

Larp Aurelia Antike Vestalin GewandungDas neue rote Kleid ist im Grunde ein Remake meines „alten“ Roten. Ich war zunehmend unzufrieden mit dem Stoff den ich damals verwendet hatte. Er ist einfach ein wenig zu starr und „unedel“ und man braucht ewig bis man ihn so in den Gürtel, an den Schultern
und am Oberkörper gesteckt und drapiert hat, dass es ästhetisch und ordentlich aussieht. Da ich vom Fall und der Optik des rosafarbenen Chiffons wirklich begeistert war, habe ich beschlossen auch noch ein rotes Kleid aus eben dieser Stoffart zu nähen.

Der „Schnitt“ so man ihn denn so nennen möchte ist derselbe wie schon bei seinem rosa Pendant (eine Röhre mit Armlöchern) und die rote Stola wiederzuverwenden war auch farblich und stilistisch auch kein Problem.

Da ich aber keine eins zu eins Kopie meines bereits vorhandenen Kleides wollte, sondern vielmehr eine edlere Version davon, habe ich für dieses Kleid hier den Ledergürtel durch einen rot goldenen Seidengürtel ersetzt. Er ist aus einer indischen Vintage-Seidenborte gefertigt, die ich mir zusammen mit dem rosa Sari, den ich zu der neuen Palla für das rosafarbene Kleid verarbeitet habe, in Indien bestellt habe. Ich finde, dass solche Seiden-Elemente die Gewandung noch einmal unglaublich aufwerten. Besonders da die goldenen Ornamente auf indischen Stoffen immer so wunderbar filigran und leicht wirken und nicht so schwer und oft kitschig wie Materialien, die man hierzulande bekommt.
Larp Aurelia Antike Vestalin Gewandung

Wie immer: Hinterlasst mir gerne eure Meinung, Anregungen und Kritik in den Kommentaren.

Ich wünsche euch einen produktiven Abend!

1 Comment

  1. Römische Vestalin – Teil 5 – Gewandung in Blau – Aurelia Creative

    […] ist auch wieder dasselbe, wie schon bei den anderen Kleidern. Tatsächlich habe ich eines meiner roten Kleider als Schnittmuster […]

    05 . Aug . 2016

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*